Info@eks-voerde.de 02855/4620 | Fax: 02855/932163 Sekretariat: Montag - Donnerstag 07:45-12:00

Lesende Schule

Lesen lernen in der Grundschule

„Lesen ist ein eigenaktiver Prozess der Sinnkonstruktion. Über Lesen wird eine Vielzahl von Lebensbereichen erschlossen, neben Informationen werden Wertvorstellungen und kulturelle Inhalte vermittelt. Damit nimmt das Lesenkönnen eine Schlüsselfunktion für erfolgreiches Lernen ein.“ (Richtlinien und Lehrpläne für die Grundschule in NRW, S. 26)

In der Grundschule sollen Schülerinnen und Schüler erfahren, dass Lesen Spaß macht und dazu beiträgt die Welt besser zu verstehen. Beim Lesen beschäftigen sich die Kinder mit für sie wichtigen Fragen und setzen sich mit Figuren oder Sachverhalten auseinander. Es ist sehr wichtig schon in der Grundschule bei den Kindern eine Lesemotivation zu schaffen und sie an den Umgang mit unterschiedlichen Texten heranzuführen.

Daher schreiben wir an der EKS das LESEN LERNEN groß – nicht nur wegen unseres Namensgebers Erich Kästner. Wir haben viele Aktionen, liebe Helfer und außerschulische Angebote, die die Lesemotivation und -kompetenz unserer Schülerinnen und Schüler fördern. Auch Eltern können natürlich als gutes Beispiel vorangehen und zuhause viel mit ihren Kindern lesen und zeigen, dass Lesen auch eine schöne Freizeitbeschäftigung ist.

Lesewoche

Rund um den Welttag des Buches findet einmal im Schuljahr an der Erich Kästner-Schule eine Lesewoche in allen Klassen, mit den Vorentscheidungen für den alljährlichen Lesewettbewerb, statt. Gesucht werden die besten Leser aus Klasse 1, 2, 3 und 4. Im Finale in der Eingangshalle werden dann aus den jeweils drei besten Schülern der Jahrgangsstufe der Sieger oder die Siegerin herausgefunden. Die Jury besteht aus ehrenamtlichen Lesementoren des Vereins Lesementor und pensionierten ehemaligen Kolleg/-innen. Der Förderverein der Erich Kästner-Schule sponsort Pokale und dem Lesealter angemessene Bücher für diese sehr guten Leseleistungen.

Leseparadies

Das Leseparadies befindet sich im Obergeschoss der offenen Ganztagsschule. Es ist ein seit 2002 als Präsenzbücherei eingerichtet ist und wird von den Schülern der ersten bis vierten Klasse genutzt. Das Leseparadies stellt ein breites Buchangebot bereit. Die Bücher sind farblich nach Themenbereichen geordnet, so dass sich jedes Kind orientieren kann. Hier werden Kinder zum Lesen verlockt.

Ausleihbücherei

Seit einiger Zeit gibt es an der EKS – dank des großen Engagements von Herrn Giesel – eine Ausleihbücherei. Dort können sich alle Kinder der Schule zu festen Zeiten Bücher ausleihen, die sie gerne zuhause lesen möchten oder für ein bestimmtes Thema z.B im Sachunterricht gebrauchen können. Wie in einer Stadtbibliothek gibt es hier natürlich ebenfalls einen Ausleihzeitraum und somit ein Rückgabedatum für das ausgeliehene Buch. So lernen die Kinder sich an Fristen zu halten und eigenverantwortlich mit geliehenen Sachen umzugehen.

Leseeltern

In vielen Klassen erklären sich Eltern oder Großeltern unserer Kinder dazu bereit, regelmäßig mit einer kleinen Gruppe oder einzelnen Kindern zu lesen. So kommen die Kinder in eine ruhige Umgebung und können sich auf das Lesen konzentrieren. Im Schulalltag können wir Lehrer so eine Eins-zu-eins-Betreuung nicht immer leisten, sodass die Leseeltern eine große Unterstützung für die Schule darstellen.

Bücherturm – Eins nehmen eins geben

„Wer Bücher schenkt, schenkt Wertpapiere“ –Erich Kästner

Ganz nach dem Motto „Eins geben, eins nehmen“ können die Kinder der EKS Bücher, die sie bereits gelesen haben und nicht mehr brauchen, in unseren Bücherturm legen. Dafür dürfen sie sich im Gegenzug ein Buch, das ihnen gefällt, aus dem Bücherturm nehmen und zuhause lesen.

Lesementoren

Eine unserer mittlerweile festen Institutionen zur Leseförderung sind unsere Lesementoren. Die ehrenamtlichen Helfer lesen jeden Mittwoch in der fünften Stunde mit ihren Lesekindern. Dabei werden unterschiedliche Texte vorgelesen, abwechselnd oder zusammen gelesen – je nach der individuellen Lesekompetenz der Kinder. Die Lesementoren sind auch im Austausch mit den Lehrern, um eine optimale Förderung zu gewährleisten.

Zu Weihnachten treffen sich alle Lesementoren und Lesekinder zu einer kleinen Weihnachtsfeier und lassen das gemeinsame Lesejahr gemütlich ausklingen.

Jährlicher Besuch der Stadtbibliothek Voerde

Der Besuch der Stadtbibliothek Voerde ist fester Bestandteil des Schullebens an der EKS. Jedes Jahr besuchen unsere Klassen die Stadtbibliothek und freuen sich auf die tollen Angebote und Aktionen.

Unsere Schulneulinge bekommen einen Gutschein für einen Bibliotheksausweis und können durch die Aktion „Schappt euch ein Buch“ die Bibliothek kennenlernen und den Spaß am Lesen entdecken. Zudem erhalten wir regelmäßig eine Bücherkiste zum Stöbern in den Klassen. Wenn die ersten Klassen dann endlich gemeinsam zur Stadtbibliothek laufen, wartet eine Märchenerzählerin auf die Kinder, die alle in ihren Bann zieht.

Im zweiten Schuljahr dürfen die Kinder die Stadtbibliothek sogar zweimal besuchen. Zuerst wird den Kindern das große Angebot der Bibliothek nochmals vorgestellt, in dem sie dann auch gleich stöbern können. Das Highlight für die Kindern ist der Schmökerabend, an dem sie einen ganzen Abend mit Taschenlampe und Kuscheltier ausgestattet in der Bibliothek nach Herzenslust schmökern dürfen.

Mit viel Leseerfahrung ist es für die dritten Schuljahre eine tolle Abwechselung mal selber ein Buch herzustellen, zu gestalten und zu schreiben. Oft kommen die Kinder danach zurück zur Schule und können gar nicht aufhören an ihren Büchern weiterzuschreiben. Die Autoren von morgen sind geboren – Erich Kästner wäre stolz!

Im vierten Schuljahr werden unsere Kinder zu einer spannenden Buchvorstellung eingeladen. Es wird aus einem Buch vorgelesen, das inhaltlich zu unserer Unterrichtseinheit „Mein Körper gehört mir“ passt. Der Inhalt wird besprochen, Erfahrungen ausgetauscht und diskutiert.