Schule

Die Erich Kästner-Schule ist eine Gemeinschaftsgrundschule und wird z.Zt. von 270 Kindern besucht. Sie ist eine von fünf Grundschulen der niederrheinischen Kleinstadt Voerde; ist ländlich gelegen und umfasst ein – durch ein kleines, angrenzendes Waldstück von Straßenverkehr und Anwohnern ein wenig abgeschirmtes – Areal mit einem Haupt- und einem Nebengebäude.

Das Schulgelände wurde und wird im Rahmen eines mehrjährigen Schulprojekts recht aufwändig umgestaltet, sodass inzwischen neben kindgerechten Spielmöglichkeiten (Rutsche, Schaukel, Kletternetz, Reifenspielecke, Balancierbäume) auch naturnahe Ruhebereiche und Erkundungsangebote zur Erschließung der Lebenswirklichkeit (Biotop, Benjeshecke, Kräuterspirale, Sitzecke mit Brotbackofen etc.) zur Verfügung stehen. Instandhaltung und Pflege werden durch Elterninitiative, Lehrerunterstützung sowie von einer ständig eingerichteten Garten-AG im Nachmittagsbereich geleistet.

In unmittelbarer Nachbarschaft der Erich Kästner-Schule ist ein Sportverein, der TV Voerde, ansässig. Ein großes Sportgelände und eine Turnhalle sind fußläufig zu erreichen. Gleiches gilt für den Reitsportverein, den Tanzsportclub und einen Hundeverein.

Seit Beginn des Schuljahres 2004/2005 gibt es an der Erich Kästner-Schule das Betreuungsangebot „Offene Ganztagsschule im Primarbereich“.
Von montags bis freitags in der Zeit von 7.30 Uhr bis längstens 16.00 Uhr bieten qualifizierte Erzieherinnen, ergänzend zum Schulleben, Hausaufgabenbetreuung sowie sportliche, musische und künstlerische Angebote an.

Dem Kollegium der Erich Kästner-Schule gehören z. Zt. 15 Lehrerinnen, 1 Lehrer sowie 1 Sonderpädagoge an.
Die türkische und die polnische Kollegin sowie der kurdische Kollege unterrichten an unterschiedlichen Schulen und erteilen den Herkunftssprachlichen Unterricht im Anschluss an den Vormittagsunterricht bzw. im Nachmittagsbereich.
In Zusammenarbeit mit der Janusz Korcak-Schule, der Erich Kästner-Schule Wesel und der Waldschule Bucholtwelmen unterstützen bei Bedarf weitere Kolleginnen unsere Arbeit.

Seit vielen Jahren ist die Erich Kästner-Schule Ausbildungsschule für Lehramtsanwärter und hat gute Kontakte zum Studienseminar Kleve. Darüber hinaus werden auch immer gerne die Türen für Studenten oder Auszubildende geöffnet, die in „Grundschulunterricht“ hineinschnuppern und ihre Praktika absolvieren wollen.

Im Kollegium wird Teamarbeit und Austausch von Ideen, Materialien und Medien groß geschrieben. Dieses Interesse an Zusammenarbeit setzt sich fort in gemeinsamen Unternehmungen, die in der Freizeit stattfinden und oft auch für den Unterricht genutzt werden.
Für den geregelten Ablauf des Schulbetriebs sorgen neben dem Kollegium die Schulsekretärin, Frau Kammann, sowie der Hausmeister Herr Litschko.
Die Reinigungskräfte halten bei jeder Wetterlage und jeder Unterrichtsaktion das Schulgebäude sauber.

Jeder Klassenraum hat sein eigenes Gesicht, das geprägt ist durch den Arbeitsstil der Schule, der Lehrkraft und vor allem der Kinder. Es sollen Räume sein, in denen Kinder sich wohlfühlen, in denen sie gerne Lernen und vielfältige Betätigungsmöglichkeiten finden. Sie sind so ausgestattet, dass sie Arbeits- und Spielraum, Bücherei, Werkstatt oder Ausstellungsraum zugleich sind.
In allen Klassenräumen ist zudem eine Computerecke vorhanden.

Das Leseparadies befindet sich im Obergeschoss der offenen Ganztagsschule. Es ist ein seit 2002 als Präsenzbücherei eingerichtet ist und wird von den Schülern der ersten bis vierten Klasse genutzt, um
1. zusätzlich Lesematerial zu den einzelnen Themen des Deutsch- und Sachunterrichts zu finden.
2. mit sogenannten „Lesemüttern“ einmal pro Woche eine Schulstunde lang nach eigenem Interesse zu lesen.
Das Leseparadies stellt ein breites Buchangebot bereit. Die Bücher sind farblich nach Themenbereichen geordnet, so dass sich jedes Kind orientieren kann. Hier werden Kinder zum Lesen verlockt.
Darüber hinaus wird in regelmäßigen Abständen ein bestimmter Autor in den Mittelpunkt gestellt. Durch Infotexte und Fotos aus dem Internet sowie einer passenden Literaturliste werden die Kinder in die Lage versetzt, sich mit diesem Autor intensiver zu beschäftigen.

Die Eingangshalle prägt das Bild der Erich Kästner-Schule entscheidend mit. Sie dient klassenübergreifenden Veranstaltungen, Festen und unterschiedlichen Elternabenden. Den Jahreszeiten entsprechend wird sie von fleißigen Händen liebevoll geschmückt. Eltern können sich an Gruppentischen zu Gesprächen treffen und sich über ausgehängte Plakate über Aktionen des Schullebens sowie über das Schulprogramm informieren.